Buchen sie einen rückruf

5 Fragen, die Sie Ihrem FTF-Anbieter stellen sollten

Balyo 18.5.2021

Die Industrie wird sich nach und nach dem Potenzial der Robotisierung bewusst. Neben den industriellen Vorteilen, wie der Steigerung der Produktivität, Sicherheit und Zuverlässigkeit, bestehen auch enorme sozioökonomische Vorteile. Vor allem die FTF-Anbieter können in Bezug auf die Robotik flexible, vorteilhafte und fortgeschrittene FTF-Lösungen bieten. Die Auswahl des richtigen FTF-Anbieters ist somit grundlegend. Bei der Entwicklung eines Robotik-Projektes sollten Sie deshalb wichtige Punkte berücksichtigen und die folgenden 5 Fragen Ihrem FTF-Anbieter stellen.

1. Skalierbarkeit

 

Auf dem Weg zur Automatisierung Ihres Lagerhauses oder Betriebs sollten Sie ebenfalls die zukünftigen Anforderungen und Ausbaumöglichkeiten berücksichtigen. Die Automatisierung bietet das Potenzial, Ihre Produktivität und Effizienz erheblich zu steigern, was auch die Anfrage Ihrer Kunden erhöhen könnte. FTF-Anbieter müssen somit flexible Lösungen anbieten, die nicht nur skalierbar sind, sondern auch dieser zukünftigen Weiterentwicklung standhalten. Stellen Sie sicher, sich über die einfache Erweiterung der vorhandenen Anlage zu erkundigen.

2. Steuerung

 

Roboter können die meisten menschlichen Arbeiten und Funktionen ausführen. Bei der Cobotik werden jedoch nur monotone und wertlose Arbeiten den Robotern anvertraut, damit die qualifizierteren Mitarbeiter diese steuern, Entscheidungen treffen und Notfälle verwalten können. Die wahlweise Steuerung Ihrer Roboter ermöglicht Ihren Mitarbeitern, die Arbeitsabläufe unter Kontrolle zu behalten und die Zuverlässigkeit der Anlage zu gewährleisten. 

Hinweis: Die Steuerung durch die Mitarbeiter (auch dualer Modus genannt) ist nur dann von Vorteil, wenn einfach zwischen den beiden Modi umgeschaltet werden kann.

3. Sicherheit

 

Der hohe Automatisierungsgrad bringt ebenfalls erhöhte Anforderungen an Sicherheitsstandards mit sich. Zusätzlich zu den strengen Sicherheitsstandards bieten wir ebenfalls weitere Optionen an, um die Sicherheit von Mitarbeitern und Gütern weiterhin zu gewährleisten. Sind die FTFs gegen Systemausfälle geschützt? Verfügen die Roboter über Sensoren, die die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleisten? Wenn ja, auf welcher Höhe? Welche zusätzlichen Sicherheitssysteme werden eingesetzt, um die sichere Handhabung der Güter zu gewährleisten?

Wussten Sie es? PLd-Sicherheitslaser sorgen für eine Ausfallquote, die pro Stunde unter 0,00001 % liegt.

4. Wartung der Flotte

 

Die Automatisierung ist ein kontinuierlicher Prozess. Dies bedeutet, dass es hierbei nicht nur um die Installation der FTFs geht. Denn es darf nicht vergessen werden, dass die FTFs lernfähig sind und im Laufe der Zeit erweitert werden können, weshalb ihre Wartung für die reibungslosen Abläufe grundlegend ist. Durch die Analyse der Daten und Leistung der FTFs ist das Lagerhaus fähig, die Arbeitsabläufe anzupassen, um die so wichtige Produktivität weiterhin zu verbessern. Die einfache Wartung sowie die Datenanalyse sollten also auf jeden Fall eine wichtige Rolle bei der Auswahl Ihres Anbieters spielen.

5. Bewiesenes Know-how

 

Zu guter Letzt sollten Sie natürlich von den technischen Kenntnissen des gewählten Anbieters überzeugt sein, um ein ausgeklügeltes FTF-System in Ihrem Lagerhaus oder Betrieb zu installieren. Der ideale FTF-Anbieter verfügt über Kundenreferenzen und kann Ihnen weltweite Anwendungsbeispiele nennen. Wer sind Ihre wichtigsten Kunden? Mit welchen Industriezweigen arbeiten Sie derzeit zusammen? Kundenreferenzen sind nicht nur beruhigend, sondern können Ihnen ebenfalls helfen, die Unternehmen und Regionen, die diese Techniken anwenden, im Auge zu behalten. 

Hinweis: Wenn Ihr FTF-Anbieter mit führenden Unternehmen Ihrer Branche arbeitet und Ihre Roboter von Partnern gefertigt werden, zeugt dies vom erfolgreichen Einsatz der bereits gelieferten Flotten in Lagerhäusern weltweit.

* Hinweis: FTF = Fahrerloses Transportfahrzeug