Datenschutzrichtlinie


Balyo (ein Unternehmen mit Sitz in 3 Rue Paul Mazy, 94200 Ivry-sur-seine, Frankreich) verpflichtet sich in seiner Rolle als Datenverantwortlicher, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Diese Datenschutzrichtlinie (die „Richtlinie“) soll Sie gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (die „GDPR“) darüber informieren, wie wir die Informationen, die Sie uns über unsere Website www.balyo.com (die „Website“)

zur Verfügung stellen, sammeln, verwenden und weitergeben. Der Zweck dieser Richtlinie ist es, Sie über die Kategorien personenbezogener Daten zu informieren, die wir sammeln oder speichern, über die Personen und Unternehmen, mit denen wir sie teilen, wie wir sie schützen und über die Rechte, die Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

DIE VON UNS ERHOBENEN DATEN

Wenn Sie die Website nutzen, senden Sie uns Informationen, von denen einige dazu verwendet werden können, Sie zu identifizieren und die daher als personenbezogene Daten (die „Daten“) eingestuft werden. Wir erhalten solche Daten in den folgenden Fällen:

  • Daten bei der Übermittlung von Formularen
    Unsere Website enthält verschiedene Formulare, die für eine Vielzahl von Anfragen verwendet werden (POC-Anfragen, Nutzung unseres MyCashBox-Rechners, Vereinbarung eines Termins mit unserem Vertriebsteam, Kontaktaufnahme) oder um unseren Newsletter zu abonnieren. Wenn Sie diese Formulare verwenden, können wir die folgenden Daten verarbeiten: Vorname, Nachname, Name Ihres Unternehmens, Branche und Website Ihres Unternehmens, Ihre Berufsbezeichnung, E-Mail-Adresse, Festnetz- oder Handynummer, Arbeitsadresse, Verfügbarkeitszeiten für Termine und Beschreibungen Ihrer Projekte.
  • Browsing-Daten
    Wenn Sie die Website besuchen, erfassen wir Daten wie Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs, den von Ihnen verwendeten Browsertyp, die Sprache des Browsers, Ihre IP-Adresse, Ihre Bildschirmauflösung, die von Ihnen besuchten Seiten, die Sprache, in der Sie die Website aufrufen, und die Art der Dokumente, die Sie ansehen oder herunterladen.

WIE WERDEN DIE VON UNS GESAMMELTEN DATEN VERWENDET?
Wir verwenden die von uns erfassten Daten für die folgenden Zwecke:

Zweck Rechtliche Grundlage
Verwaltung unserer Geschäftsbeziehungen: Bearbeitung von Anfragen auf unserer Website und Versand von Nachrichten zu Angeboten, die unsere potenziellen Kunden interessieren könnten, die uns zuvor ihre Kontaktdaten zur Verfügung gestellt haben. Berechtigstes Interesse, es sei denn, das Interesse oder die Freiheiten und Grundrechte der betroffenen Person überwiegen dies.
Nutzungsmessung: Analyse des Datenverkehrs auf der Website. Zustimmung
Gezielte Werbung auf anderen Websites: Wenn Sie andere Websites besuchen, können wir Ihnen Anzeigen zu Angeboten zeigen, die für Sie von Interesse sein könnten. Zustimmung
Verarbeitung von Anfragen zur Ausübung Ihrer Rechte: Wir sind verpflichtet, Ihre Identität zu verifizieren, um Ihren Anfragen nachzukommen. Einhaltung der verbindlichen rechtlichen Verpflichtung.

Wann immer wir Daten erheben, werden Sie darüber informiert, welche Daten obligatorisch und welche optional sind. Daten aus Feldern, die in Formularen mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Pflichtangaben. Wenn Sie diese nicht angeben, kann es sein, dass Ihre Anfrage nicht vollständig beantwortet wird.

WEM UND FÜR WELCHE ZWECKE SENDEN WIR DIE VON UNS GESAMMELTEN DATEN?

  • Datenübermittlung an staatliche Behörden und/oder öffentliche Einrichtungen

In Übereinstimmung mit dem geltenden Recht können die Daten auf Anfrage an Regierungsbehörden – einschließlich staatliche Einrichtungen, Gerichtsvollzieher, Ministerialbeamte und Inkassounternehmen – ausschließlich zum Zweck der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen oder zur Unterstützung bei Ermittlungen zu Online-Delikten übermittelt werden.

  • An Dritte weitergeleitete Daten

Wir arbeiten eng mit bestimmten Drittunternehmen zusammen, die möglicherweise Zugriff auf Ihre Daten erhalten. Zu diesen Unternehmen gehören:

- Google, ein Partner, mit dem wir zu Zwecken der Zielgruppenmessung, zur Anzeige gezielter Werbung und zum Behavioural Targeting auf anderen Websites zusammenarbeiten.
- LinkedIn, ein Partner, mit dem wir zusammenarbeiten, um die Anzeige gezielter Werbung auf anderen Websites für Besucher zu ermöglichen, die ein LinkedIn-Profil haben.
- Hubspot, ein Partner, mit dem wir zusammenarbeiten, um die Erhebung Ihrer Daten aus den Formularen auf der Website zu verwalten, Ihren Klickpfad auf unserer Website zu analysieren und Nachrichten über Angebote zu senden, die Sie interessieren könnten.
- Infostrat, ein Partner, mit dem wir für den MyCashBox-Service zusammenarbeiten, in den Sie Ihre Daten über Ihr Projekt eingeben.
- Unsere Geschäftspartner, um Ihnen Angebote zu senden, die auf die von Ihnen auf der Website gestellten Anfragen zugeschnitten sind.
- Alle Tochtergesellschaften unserer Gruppe.

Wir übermitteln diesen Dritten nur die Daten, die sie für die Erbringung ihrer Dienstleistungen benötigen, und verpflichten sie, die Daten nicht für andere Zwecke zu verwenden. Diese Dritten handeln ausschließlich nach unseren Anweisungen und sind vertraglich dazu verpflichtet, Ihre Daten mit dem gleichen Maß an Vertraulichkeit und Sicherheit zu behandeln wie wir und alle geltenden Datenschutzgesetze einzuhalten.

WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN AUFBEWAHRT?

Ihre Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie es unbedingt notwendig ist, um die in der Richtlinie dargelegten Zwecke zu erfüllen, in Übereinstimmung mit der GDPR und dem geltenden Recht:

  • Formulardaten werden 3 Jahre aufbewahrt, nachdem wir Sie das letzte Mal zu Geschäftszwecken kontaktiert und keine Antwort erhalten haben.
  • Browsing-Daten werden für die in unserer Cookie-Richtlinie angegebenen Zeiträume aufbewahrt.
  • Alle Daten, die zur Bearbeitung von Anfragen zur Ausübung Ihrer Rechte verwendet werden, werden für den Zeitraum aufbewahrt, der für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist, und werden danach sofort gelöscht.

Nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten gelöscht. In einigen Fällen können Ihre Daten jedoch für längere Zeiträume archiviert werden, um die Ermittlungen, die Beweiserhebung und die Anklageerhebung bei Straftaten zu unterstützen. In diesem Fall besteht der einzige Zweck einer solchen Erfassung darin, den Justizbehörden Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Nach der Archivierung sind Ihre Daten nicht mehr online zugänglich, sondern werden extrahiert und auf einem separaten, sicheren Medium gespeichert.

ÜBERTRAGEN WIR IHRE DATEN, UND WENN JA, WIE UND WO KÖNNEN SIE ÜBERTRAGEN WERDEN?

Ihre Daten können aus einem EU-Land in ein Land außerhalb der Europäischen Union übertragen werden.

Wenn wir Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union übertragen, werden wir dies immer auf sichere und legale Weise tun:

  • Durch die Übermittlung der Daten an einen Empfänger in einem Land, das eine „Angemessenheitsentscheidung“ der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem ein angemessenes Schutzniveau festgestellt wird.
  • Durch die Umsetzung von Musterverträgen, die von der Europäischen Kommission genehmigt wurden, um ein angemessenes Schutzniveau für Ihre Daten zu gewährleisten.
  • Durch die Umsetzung von Binding Corporate Rules, die von einer zuständigen Datenschutzbehörde in der EU genehmigt wurden.
  • Oder durch die Bereitstellung aller angemessenen Garantien gemäß GDPR Art. 46.

WIE WERDEN IHRE DATEN GESCHÜTZT?

Wir ergreifen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um den unbefugten Zugriff, die Änderung, die Offenlegung, den Verlust oder die Zerstörung Ihrer Daten zu verhindern. Es ist wichtig, dass Sie die Vertraulichkeit Ihrer Anmeldedaten sicherstellen, um eine unbefugte Nutzung Ihres Kontos zu verhindern.

WELCHE RECHTE HABEN SIE IN BEZUG AUF IHRE DATEN?

Nach geltendem Datenschutzrecht können Sie bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre Daten ausüben:

  • Zugangs- und Informationsrecht: Sie haben das Recht, in konkreter, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form Informationen darüber zu erhalten, wie Ihre Daten verarbeitet werden. Sie haben außerdem das Recht, (i) eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht, und, falls dies der Fall ist, (ii) auf die Daten zuzugreifen und eine Kopie zu erhalten.
  • Berichtigungsrecht: Sie haben das Recht, unrichtige Daten über Sie berichtigen zu lassen. Sie haben auch das Recht, unvollständige Daten über Sie durch eine ergänzende Erklärung vervollständigen zu lassen. Sollten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, verpflichten wir uns, die Korrekturen an alle Empfänger Ihrer Daten zu senden.
  • Recht auf Löschung: In einigen Fällen haben Sie das Recht, Ihre Daten löschen zu lassen. Dies ist jedoch kein absolutes Recht, und wir können Ihre Daten weiterhin für gesetzliche oder legitime Zwecke aufbewahren.
  • Recht auf die eingeschränkte Verarbeitung: In einigen Fällen haben Sie das Recht, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die von Ihnen an uns gesendeten Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zur persönlichen Verwendung oder zur Verwendung durch einen Dritten Ihrer Wahl zurückzuerhalten. Dieses Recht gilt nur, wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht oder wenn die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen, sofern diese auf unserem berechtigten Interesse oder auf einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe beruht, sowie wenn sie zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. Dies ist kein absolutes Recht, und wir sind berechtigt, Ihre Anfrage aus rechtlichen oder legitimen Gründen abzulehnen.
    Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung: Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit für Verarbeitungen, die auf Ihrer Einwilligung beruhen, widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der vorangegangenen Verarbeitung auf der Grundlage der Einwilligung.
  • Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen: Sie haben das Recht, sich an Ihre Datenschutzbehörde zu wenden, um sich über unsere Datenschutzpraktiken zu beschweren.
  • Recht, Anweisungen zu erteilen, wie Ihre Daten nach Ihrem Tod behandelt werden sollen: Sie haben das Recht, uns mitzuteilen, was mit Ihren Daten nach Ihrem Tod geschehen soll.

Sie können die Ausübung dieser Rechte beantragen, indem Sie auf den folgenden Link klicken: [Formular zur Ausübung Ihrer Rechte – Dropdown-Liste mit den Kontaktgründen: Zugriff, Berichtigung, Löschung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Sonstiges]. Sie können auch das Cookie-Zustimmungs-Banner verwenden, um Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie möglicherweise auffordern, Ihre Identität nachzuweisen, wenn Sie eine Anfrage zur Ausübung dieser Rechte senden.

ÄNDERUNGEN AN UNSERER DATENSCHUTZRICHTLINIE

Wir behalten uns vor, diese Richtlinie gelegentlich zu ändern, insbesondere um Änderungen des geltenden Rechts, der Rechtsprechung, der redaktionellen Richtlinien und des technologischen Fortschritts Rechnung zu tragen. Wenn wir dies tun, werden wir das Datum „Zuletzt aktualisiert am“ ändern und das bestehende Datum durch das Datum ersetzen, an dem die Änderungen vorgenommen wurden. Falls erforderlich, werden wir Sie darüber informieren und/oder um Ihre Zustimmung bitten. Wir empfehlen Ihnen, diese Seite von Zeit zu Zeit zu besuchen, um sich über etwaige Änderungen oder Aktualisierungen der Richtlinie zu informieren.

Wenn Sie Fragen zu dieser Richtlinie haben, können Sie diese an uns richten, indem Sie auf den folgenden Link klicken: [Formular zur Ausübung Ihrer Rechte – Dropdown-Liste mit den Kontaktgründen: Zugriff, Berichtigung, Löschung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Sonstiges].

Zuletzt aktualisiert am 30. April 2010.